Wachstum statt Krise: 2.000 Videosysteme für Ihre Sicherheit

Auch in unsicheren Zeiten bieten wir Sicherheit auf höchstem Niveau. Im November 2020 betreuen wir deutschlandweit erstmalig 2.000 Videoüberwachungssysteme zeitgleich. Das ist nicht nur ein Indiz für unsere Leistungsbereitschaft, sondern ebenso dafür, dass die Baubranche mutig und zukunftsorientiert der Coronakrise trotzt. Immerhin: Von Januar bis Juli dieses Jahres konnten deutsche Bauunternehmen ihre Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um fast 5 Prozent steigern. Laut Angaben des statistischen Bundesamts wuchs parallel auch die Zahl der Beschäftigten um 1,5 Prozent. Für die deutsche Wirtschaft ist das ein positives Zeichen.

Gemeinsam wachsen

Für manche Unternehmen geht die Corona-Krise mit wirtschaftlichen Einbußen einher – oder zumindest mit der Furcht vor drohenden Einbrüchen. Unsere Kunden haben sich in der Krise jedoch nicht beirren lassen und uns weiterhin ihr Vertrauen geschenkt. Hier wurde nicht unnötig eingespart, sondern positiv gedacht, investiert und gehandelt. Von diesem Vertrauen und Unternehmergeist haben auch wir profitiert und konnten daher so viele Projekte und Areale sichern, wie nie zuvor. Wir sind dankbar für das Vertrauen und die Treue unserer Partner. So kann BauWatch gemeinsam mit der Branche wachsen.

Auftragsrekord 2020

Prognosen des Verbands der Bauindustrie (HDB) gehen von einem Umsatzplus von 3,5 Prozent bis zum Jahresende aus. Obwohl die Bauindustrie eher Zurückhaltung seitens der öffentlichen Auftraggeber spürt, ist die Lage insgesamt sehr gut. Im Juli konnten deutsche Bauunternehmen sogar den zweitgrößten jemals in Deutschland erfassten Auftragseingang verzeichnen. Der Trend bestätigt, dass die Baubranche für die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt hierzulande eine wichtige Stütze ist. Mehr als 800.000 Menschen aus den unterschiedlichsten Gewerken arbeiten im Baugewerbe. Wir sorgen dafür, dass sie ihre Arbeit gewohnt sicher und störungsfrei erledigen können.