BauWatch beim Essen Light Festival

Corona zum Trotz zieht es auch in diesem Jahr wieder zahleiche Besucher zum Light Festival in Essen. In der fünften Auflage des Events haben nationale und internationale Lichtkünstler aus den Niederlanden, Österreich, Frankreich, Israel und Deutschland beeindruckende Installationen in der Essener Innenstadt aufgestellt. Sobald die Sonne untergegangen ist, können die originellen Lichtkonzepte bis ungefähr 22 Uhr bestaunt werden. BauWatch hat ein Auge darauf, dass der Betrieb der kunstvollen Installationen ungestört verläuft und die Kunstwerke auch außerhalb der Betriebszeiten nicht beschädigt werden.

Lichtkunst, Musik und Videomappings

Bis einschließlich 11. Oktober können Besucher des Light Festivals 2020 die 12 einzigartigen Installationen in der Essener Innenstadt bewundern. Die Passanten sind eingeladen, sich vom Mix aus Licht und Musik berauschen zu lassen, die Geschichten der Videomappings zu erleben und einige Kunstwerke auch (inter)aktiv mitzugestalten. Rund zwei Stunden dauert der Rundgang, wenn man jeder der Installationen seine Aufmerksamkeit schenken möchte. Bei der Realisation des Konzepts wurde auf großzügige Areale gesetzt, sodass in Zeiten der Corona-Pandemie problemlos der notwendige Abstand zu den anderen Besuchern der kostenlosen Freiluft-Ausstellung eingehalten werden kann.