Beim Diebstahl in Sandgruben und Kieswerken kennen die Straftäter keine Grenzen. Einbrecher stehlen nahezu alles, was sich auf dem Schwarzmarkt zu Geld machen lässt: Stromkabel und Kraftstoffe, Motoren und Spezialgeräte – auch vor Bürocontainern machen Diebesbanden nicht halt und entwenden ganze Lkw. Was sie verlockt, ist der zumeist einfache Zugang zu den weitläufigen Arealen sowie der Schutz der Nacht. Für die Betreiber der Sand- und Kiesgruben ist der Schaden groß und geht nicht selten in die Zehntausende. Mit der mobilen Videoüberwachung durch BauWatch werden sowohl Diebe als auch Fremdfahrzeuge auf dem Gelände umgehend entdeckt und vertrieben. Wir sichern zuverlässig und lückenlos Kiesgruben, Steinbrüche, Sandgruben und Baggerseen zur Prävention von Diebstahl, Zerstörung und Unfällen.

Videoüberwachung schützt das Eigentum des Grubenbetreibers

  • Stromkabel, Leitungen und Metalle
  • Kraftstoffe in Fahrzeugen und Lagerung
  • Batterien und weitere Elektroteile
  • Lager- und Bürocontainer
  • Baumaschinen und Spezialwerkzeuge
  • Baufahrzeuge und Lkw

Optimale Überwachung für Sand-, Kiesgruben und Steinbrüche

Die Bewachung von Kies- und Sandgruben ist eine besondere Herausforderung. Die Areale sind in der Regel zu weitläufig, um das Gelände komplett einzuzäunen. Mit einfachen IP-Kameras aus dem Baumarkt lässt sich die Grube hingegen kaum ausreichend überschauen. Die Videoüberwachungssysteme von BauWatch sind eine probate Lösung, mit der zuverlässig weitläufige Freiflächen gesichert werden – unterbrechungsfrei und präventiv. Die Kameras unserer mobilen Videoüberwachungstürme sichern einen Detektionsbereich von bis zu 200 Metern (je Einheit) und erkennen im festgelegten Überwachungszeitraum alle Eindringlinge, auch nachts. Zudem verfügen die Kameratürme des Typs BauWatch Solar über eine autarke Energieversorgung, sodass sie flexibel und stromnetzunabhängig positioniert werden können. Niedrige Energiestände meldet das System zehn Tage vor Ablauf an die Leitstelle; die Auffüllung der Brennstoffzellen gehört selbstverständlich zu unserem Sicherheitsservice.

Robuste Videoüberwachungssysteme für Gruben

  • über sechs Meter hohe Videoüberwachungstürme sichern weitläufig
  • widerstandsfähige Konstruktion für den Betrieb unter freiem Himmel
  • Analysesoftware arbeitet unterbrechungsfrei ohne Überwachungslücken
  • autarke Energieversorgung für jede Infrastruktur
  • lückenlose Bewachung dank permanent besetzter Leitstelle

Gruben sind keine Badeorte!

Die für Kies- und Sandgruben typischen Baggerseen ziehen Menschen an, die eine kostenlosen Bademöglichkeit suchen. Obwohl sie unerlaubt auf das Gelände dringen, haftet der Grubenbetreiber bei einem (Bade-)Unfall auf seinem Gelände. Mit der Videoüberwachung durch BauWatch werden Eindringlinge wirksam gestoppt. Sobald sich Personen oder Fahrzeuge in den Detektionsbereich begeben, wird umgehend ein Alarmsignal an unsere 24/7-Leitstelle ausgesendet. Die Analysesoftware in unseren Videotürmen erkennt anhand von Pixelverschiebungen jede Bewegung. Wenige Sekunden später sehen unsere Mitarbeiter in der Leitstelle per Liveübertragung am Bildschirm genau, wer sich zu welchem Zweck auf das Grubengelände begeben hat. Umgehend verweisen wir die unbefugten Eindringlinge über die integrierten Lautsprecher.

BauWatch setzt keine Tonbandansagen ein – wir nehmen Eindringlinge persönlich ins Visier und sprechen sie direkt an, sodass unmissverständlich signalisiert wird: Ihr werden beobachtet, aufgezeichnet und der Polizei gemeldet. Die Eindringlinge werden persönlich aufgefordert, das Gelände zu verlassen, und ergreifen die Flucht, bevor sie etwas entwenden können.